Pfarrer i. R. Helmut Kimmel verstorben

Veröffentlicht am 10. Februar 2014 allgemeine Meldung
Schwarz-weiß Photographie von Helmut Kimmel in jüngeren Jahren.

Der langjährige freie Mitarbeiter des Instituts, Pfarrer in Ruhe Helmut Kimmel starb am 5. Februar 2014 im Alter von 83 Jahren in Kaiserslautern. Jahrzehntelang , seit der Gründung der früheren „Heimatstelle Pfalz“ unter Dr. Fritz Braun im Jahre 1953, brachte er wichtige Informationen für die migrationsgeschichtliche Kartei des Instituts ein. Der gebürtige Speyerer, der protestantischer Geistlicher in Impflingen und Kaiserslautern war, hat sich um die Erforschung der pfälzischen Kirchen- und Familiengeschichte insgesamt einen Namen gemacht . Er galt als bester Kenner der Geschichte der hugenottischen und wallonischen Siedlungen in der Pfalz. Darüber hinaus war er mehrere Jahre Vorsitzender des Pfälzischen Pfarrervereins und des Vereins für pfälzische Kirchengeschichte sowie Vorstandsmitglied der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft und der Bezirksgruppe Kaiserslautern des Historischen Vereins der Pfalz.


Schlagwörter des Beitrags
Personal Nachruf

Beiträge nach Schlagwörtern
Vortrag 23 Nationalsozialismus 17 Tagung 15 Migration 10 IPGV 9 Klosterlexikon 8 Zweiter Weltkrieg 7 Kloster 7 Zwangsarbeit 6 Kaiserslautern 5 Paläographie 5 Personal 5 Geschlechtergeschichte 4 Gurs 4 Ausstellung 4 Katastrophe 3 Landau 3 Brand 3 Webinar 3 Exkursion 3 Neuauflage 3 Reformation 2 Industrialisierung 2 Kirchengeschichte 2 Online-Beratung 2 Eröffnung 2 Bergbau 2 Archäologie 2 Nachruf 2 Kaiserslauterer Jahrbuch 2