Paläographiekurs: „Alte Schriften lesen“ – AUSGEBUCHT

Urkunde aus dem Stadtarchiv Speyer

ACHTUNG: Der Kurs ist bereits ausgebucht.

Wer zu historischen Themen in Archiven oder Bibliotheken recherchieren möchte, muss alte Handschriften lesen können. Doch das ist häufig gar nicht so einfach, denn in den vergangenen Jahrhunderten änderten sich Schriftarten und damit Buchstabenformen immer wieder. In dem Kurs steht die Paläographie, also in die Lehre alter Schriften, im Mittelpunkt. Dabei werden wir uns die Schriftentwicklung ab dem Frühmittelalter anschauen. Und natürlich soll auch gelesen werden: Anhand regionaler Beispiele werden wir uns gemeinsam Handschriften vom 15. bis ins frühe 20. Jahrhundert erschließen. Lesestrategien werden dabei ebenso thematisiert wie der Umgang mit verschiedenen Wörterbüchern.

Der Kurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Er eignet sich besonders für Heimatforscher und alle, die Spaß daran haben, alte Schriften zu entschlüsseln, und findet an drei Terminen statt.

Bitte beachten Sie: Eine Anmeldung zu nur einem Kursteil ist nicht möglich, da die drei Teile inhaltlich aufeinander aufbauen.

 Teil 1 – Mittelalter und 16. Jahrhundert

Leitung: Dr. Sabine Klapp

 

 Sa., 16.3.2019, 10-13 Uhr
 Teil 2 – Akten und Kirchenbücher des 17. und 18. Jahrhunderts

Leitung: Dr. Christian Decker

 

 Fr., 12.4.2019, 14-17 Uhr
 Teil 3 – Briefe des 19. und 20. Jahrhunderts

Leitung: Barbara Schuttpelz M.A.

 

 Fr., 10.5.2019, 14-17 Uhr

 

Ort: Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde, Benzinoring 6, 67657 Kaiserslautern

Anmeldung: Der Kurs ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.


Es wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 15 Euro erhoben, der zu Veranstaltungsbeginn bar zu entrichten ist.