Arbeitsstelle „Geschichte der Juden in der Pfalz“

Die 2017 eingerichtete Arbeitsstelle „Geschichte der Juden in der Pfalz“ in der Pfalzakademie Lambrecht ist dem Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde Kaiserslautern angegliedert und wird von Roland Paul ehrenamtlich geleitet. Zu den Aufgabenfeldern gehören neben der allgemeinen Recherche zur jüdischen Bevölkerung in der Pfalz auch Nachforschungen über jüdische Opfer der NS-Herrschaft und Beantwortung von familiengeschichtlichen Anfragen von Nachkommen jüdischer Auswanderer. Die Arbeitsstelle steht Städten und Gemeinden hinsichtlich der Aufarbeitung ihrer jüdischen Bevölkerung zur Beratung offen und ist Anlaufstelle für Historiker, Heimatforscher, Studenten und Schüler.
Roland Paul wird in dieser Arbeit unterstützt von StD i. R. Bernhard H. Gerlach.

Kontakt

Die Arbeitsstelle zieht im Sommer 2019 von Lambrecht nach Frankenstein um und kann deshalb derzeit keine Beratung vor Ort anbieten. Die neuen Öffnungszeiten und Kontaktdaten werden sobald wie möglich bekannt gegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie vorübergehend unter:
0631 3647-303 (Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde)