Alte Handschriften lesen – Kurse in Pirmasens

Die Institutsmitarbeiter bieten in Pirmasens eine Fortbildungsreihe zum Lesen alter Handschriften an. Der erste Kurs am 21. April, betreut von Institutsdirektorin Sabine Klapp, befasst sich mit deutschsprachigen Schriften aus dem Mittelalter und dem 16. Jahrhundert. Der Kurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Er eignet sich besonders für Heimatforscher, Hobbyhistoriker und alle, die Spaß daran haben, alte Schriften zu entschlüsseln. Dabei wird zunächst die Schriftentwicklung vom Frühmittelalter bis zum 16. Jahrhundert angeschaut. Anhand regionaler Beispiele entschlüsseln die Teilnehmer gemeinsam mit Klapp Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts. Lesestrategien werden dabei ebenso thematisiert wie der Umgang mit verschiedenen Wörterbüchern der frühneuhochdeutschen Sprache.

Der zweite Kurs am 16. Juni unter der Leitung von Christian Decker wird sich mit Akten und Kirchenbüchern des 17. und 18. Jahrhunderts beschäftigen. Im dritten Kurs am 4. August mit Barbara Schuttpelz stehen Briefe des 19. und 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt. Alle Kurse finden jeweils von 10 bis 13 Uhr im Rathaus am Exerzierplatz in Pirmasens statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Eine Anmeldung beim Stadtarchiv Pirmasens unter 06331/84-2832 oder 06331/84-2299 ist erforderlich. Kosten für die Kurse: Fünf Euro pro Kurs. Die Teilnehmergebühr ist zu Beginn des Kurses bar zu entrichten.